Informationsaggregation und Insidererkennung in Finanzmärkten.pdf

Informationsaggregation und Insidererkennung in Finanzmärkten PDF

Markus Nöth

Von Finanzm ten wird gefordert, da sich einerseits Informationen in den Marktpreisen widerspiegeln, andererseits Finanzm te Schutz vor Insidern bieten. Aufgrund fehlender Daten ber die Verf gbarkeit und Verbreitung von Informationen im Markt kann man anhand von Kapitalmarktdaten nicht untersuchen, inwieweit diese Forderungen erf llt werden. Der Autor analysiert daher Finanzm te im Experimentallabor. Im ersten Experiment pr ft er, wie Informationen in die Marktpreise gelangen und weist nach, da das Fehlverhalten einzelner H ler einen Einflu auf den Aggregationsproze hat. Im zweiten Experiment zeigt er, da Insider nur in einfachen Situationen identifizierbar sind.



Verzeichnis: Der Autor analysiert Finanzm te im Experimentallabor. Er pr ft wie Informationen in die Marktpreise gelangen und weist nach, da das Fehlverhalten einzelner H ler einen Einflu auf den Aggregationsproze hat. Au rdem zeigt er, da Insider nur in einfachen Situationen identifizierbar sind. Daraus ergeben sich wichtige Implikationen f r die Regulierung des Insiderhandels.

Nöth, Markus (1998) Informationsaggregation und Insidererkennung in Finanzmärkten. Wiesbaden [Buch] EndNote Dublin Core Multiline CSV Dublin Core Extended for FP7 projects MARC21 XML Open Packaging Format XML OpenURL ContextObject in Span MODS HTML Citation Dublin Core SFX Simple Metadata EP3 XML ASCII Citation JSON BibTeX Reference Manager DIDL Informationsaggregation und Insidererkennung in Finanzmà ...

3.28 MB DATEIGRÖSSE
3409128522 ISBN
SPRACHE
Informationsaggregation und Insidererkennung in Finanzmärkten.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Noté /5: Achetez Informationsaggregation Und Insidererkennung in Finanzmärkten de Noth, Markus: ISBN: 9783409128520 sur amazon.fr, des millions de livres livrés chez vous en 1 jour Finanzmarkt Definition | finanzen.net Wirtschaftslexikon

avatar
Matteo Müller

Lesen Sie jeden Tag aktuelle News & Analysen von den Finanzmärkten & Wirtschaftsnachrichten auf finanztreff.de: dem Portal für Realtime-Kurse ... die Grundzüge der institutionellen Ausgestaltung von Finanzmärkten sowie des Handels auf Finanzmärkten kennen und erklären können; die Besonderheiten ...

avatar
Noel Schulze

Allgemeines. Finanzmärkte gehören der Finanzwirtschaft an, Gütermärkte der Realwirtschaft.Beide stehen in einer komplementären Interdependenz zueinander, weil die Realwirtschaft nicht ohne das vom Finanzmarkt stammende Geld existieren kann und die Finanzmärkte auch realwirtschaftliche Einflüsse aufweisen wie etwa das Hedging aufgrund zu erwartender Rohstoffpreisveränderungen. Informationsaggregation und Insidererkennung in …

avatar
Jason Lehmann

Insidererkennung in experimentellen Märkten, 1996, Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 48, 959-982 (with Martin Weber). Untersuchung der Renditestruktur im Markt der DM-Euroanleihen, 1995, Kredit und Kapital 28 (IV.), 535-568.

avatar
Jessica Kohmann

Was ist ein Finanzmarkt? Finanzmärkte sind Handelsplätze, wo die Spar- und Investitionsbedürfnisse koordiniert werden. Auf diesem Markt werden die Anbieter und Nachfrager von Finanzkontrakten zusammengeführt. Der Marktbegriff bezieht sich dabei wegen der Verfügbarkeit von Telekommunikation und elektronischen Börsen nicht mehr auf einen Ort, sondern bezeichnet ausschließlich die Informationseffizienz von Finanzmärkten - Wirtschaftslexikon