Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft.pdf

Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft PDF

Bürgerschaftliches Engagement ist eine unverzichtbare Bedingung für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft - mit dieser Leitlinie ist die Arbeit der Enquete-Kommission ,,Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements im Ein setzungsbeschlussdes Deutschen Bundestages beschrieben worden. Seit ihrer Konstituierung am 14. Februar 2000 hat die Kommission in zahlreichen Sit zungen, öffentlichen Anhörungen, Expertengespräche sowie durch Gutachten von externen Sachverständigen eine fundierte Bestandsaufnahme der Struktu ren und Perspektiven bürgerschaftliehen Engagements in Deutschland erar beitet. Im Frühjahr 2002 wird die Kommission dem Deutschen Bundestag ih ren Abschlussbericht vorlegen, der dem Parlament konkrete Handlungsemp fehlungen für eine nachhaltige Förderung bürgerschaftliehen Engagements in Deutschland an die Hand geben soll. Darüber hinaus betrachtet es die Enquete-Kommission als eine ihrer we sentlichen Aufgaben, an einem öffentlichen Bewusstseinswandel für die Be deutung bürgerschaftliehen Engagements mitzuwirken. Wir haben uns des halb entschieden-neben dem Abschlussbericht-weitere Arbeitsmaterialien, die im Laufe der Kommissionsarbeit entstanden sind, in einer Schriftenreihe zu veröffentlichen. Den Anfang machen drei Bände mit Kurzgutachten und Vorträgen, die sich mit den Aspekten Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft, Bürgerschaftliches Engagement und Erwerbsarbeit so wie Bürgerschaftliches Engagement und Sozialstaat beschäftigen. Sie sind aus Expertengesprächen mit externen Sachverständigen sowie aus internatio nalen Workshops und Symposien in den drei Arbeitsgruppen der Enquete Kommission hervorgegangen. Weitere Gutachten zu einzelnen Themen schwerpunkten werden nach der Veröffentlichung des Abschlussberichtes Mitte 2002 in weiteren Bänden erscheinen.

14. März 2019 ... Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft – Prozessbegleitung für Kommunen und Landkreise: Erste Schritte und ... 28. März 2017 ... Anhörung im Bundestags-Unterausschuss "Bürgerschaftliches Engagement" zu Gemeinnützigkeit und politischer Willensbildung mit Stefan ...

4.12 MB DATEIGRÖSSE
3322932648 ISBN
SPRACHE
Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofia Voigt

Beteiligung im Rahmen der organisatorischen Strukturen der Zivilgesellschaft und vor allem das freiwillige bzw. ehrenamtliche (bürgerschaftliche) Engagement . Digitalisierung demokratisch gestalten – gerade im bürgerschaftlichen Engagement! Dritter Runder Tisch “Zivilgesellschaft.Berlin” 2019 zur Förderung des ...

avatar
Matteo Müller

Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und ...

avatar
Noel Schulze

Über das Projekt: Das Reallabor Asylsuchende in der Rhein-Neckar-Region widmet sich der Untersuchung von Erfolgsfaktoren für eine möglichst schnelle ... sich mit der Vielschichtigkeit von Engagement zu beschäftigen: Welcher Verantwor tung stellt sich eine aktive Zivilgesellschaft? Was befördert eine starke  ...

avatar
Jason Lehmann

14. Juli 2017 ... Aktuelle Meldung | Bürgerschaftliches Engagement ist die tragende Säule gemeinnütziger Organisationen in Deutschland: Das ist ein Ergebnis ...

avatar
Jessica Kohmann

Für das Programm „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ stehen im Rahmen des Pakts für Integration mit den Kommunen 5,4 Millionen Euro mit einer Laufzeit von zwei Jahren zur Verfügung. Im Zeitraum 2015 bis 2017 lag der Fokus darauf, die Willkommenskultur zu stärken. Nun steht die langfristige